Bookmarks in Visual Studio

Es muss irgendwie so sein, dass die Anzahl Zeilen meiner C#-Source-Files eine entscheidende Grösse überschritten hat, denn ich begann mich vor kurzem dafür zu interessieren, ob man in Visual Studio Textstellen markieren und dann auf einfache Weise zu diesen Stellen zurückkehren kann. Die Antwort: Ja, natürlich kann man, mit Hilfe von Bookmarks.

Wie man in der Microsoft-Original-Doku zu diesem Thema hier nachlesen kann, gibt es ein eigenes Fenster für das Verwalten von Bookmarks, die Möglichkeit Bookmarks einen Namen zu geben und sogar einen Mechanismus, sie zu Gruppen zusammenzufassen. Eine Kurz-Anleitung inklusive Tastenkürzel findet man z.B. hier.

Ich versuchte daraufhin, eine Arbeitsweise mit Hilfe von Bookmarks zu unterstützen, die wir in der Megos seit vielen Jahren verwenden: Unsere Source-Files enthalten spezielle textuelle Markierungen, die jeweils am Beginn bestimmter Sektionen in den Files stehen, und unser eigener Programm-Editor kann bei Bedarf automatisch Bookmarks auf diese Markierungen setzen.

Auf diese Weise löst man – elegant, wie ich meine – das Problem, dass Bookmarks eine recht flüchtige Sache sind und zudem schlecht von einem Rechner zum nächsten transportiert werden können.

Ich dachte, etwas Ähnliches sei in Visual Studio sicher mit Hilfe eines recht einfachen Macros zu implementieren: Text von vorne bis hinten nach den fraglichen Markierungen absuchen, für jede gefundene Markierung ein Bookmark mit dem in der Markierung enthaltenen Namen definieren, fertig. Es sieht allerdings so aus, als könne man den Namen eines Bookmarks nicht „von aussen“ setzen, weil die entsprechende COM-Schnittstelle (EnvDTE.TextSelection) dies leider nicht anbietet. Das wartet irgendwie noch auf eine gute Umgehungslösung…

Zwei Dinge noch, die vielleicht interessant sind, wenn Sie Bookmarks ernsthafter einsetzen wollen: Gespeichert werden sie in .suo-Files (Solution User Options), die normalerweise nicht sichtbar sind, da sie das hidden-Attribut tragen. (Diese Files sind nicht geeignet, sie per Source Control zu verwalten, was die von mir beschriebene Bookmark-Auto-Regenerier-Funktion umso dringender macht.) Und hier wird beschrieben, wie man die Farbe der markierten Zeile ändern kann, so dass das Bookmark besser sichtbar wird – mit der Nebenwirkung zwar, dass man Breakpoints nicht mehr so einfach setzen kann.

Veröffentlicht in Keine Kategorie. Schlagwörter: . Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: